Hast du dich irgendwann schon einmal gefragt, ob es einen Plan für dein Leben gab, bevor du geboren wurdest? Oder hast du vielleicht über deinen Lebenszweck nachgedacht?

Und noch eine Frage: Wenn es einen Lebensplan deiner Seele gäbe, was passiert dann mit deinem freien Willen? Hast du ihn noch?

Diese Fragen werden wir heute in diesem Artikel beantworten. Es freut mich sehr, wenn du deine Meinung mit mir teilst und sie in den Kommentaren hinterlässt.


Gibt es einen Lebensplan der Seele und wer hat ihn festgestellt?

Vor unserer Empfängnis haben wir eine Begegnung mit unseren spirituellen Führern, wo wir als Seele über den Plan unseres Lebens reden.

Die Seele will auf der Erde geboren werden, um eine physikalische Erfahrung zu machen, von der sie gedanklich weiß.

Zum Beispiel weiß die Seele, dass sie das Licht ist, aber ohne Dunkelheit kann sie nicht erleben, wer sie ist
Deshalb will sie sich auf der Erde verkörpern, damit sie die Erfahrung haben kann, wie es sich anfühlt, Licht zu sein. Und um das zu erfahren, muss sie in einer Familie und Gesellschaft geboren werden, wo sie erstmal die Dunkelheit erleben kann.

Wenn zum Beispiel diese Seele sich auf der Erde verkörpern will, um die Erfahrung des Lichtseins zu ermöglichen, will sie vorher ein Treffen mit ihren spirituellen Führern haben, um einen Lebensplan zu wählen.
Die spirituellen Führer werden ihr sagen, welche Herausforderungen sie auf der Erde finden wird, damit sie entscheiden kann, ob sie wirklich auf die Erde herunterkommen will oder nicht.

Wenn sie einmal bestätigt hat, dass sie einverstanden ist mit diesem Lebensplan, wird der Plan weiterlaufen und auf der Erde wird eine Frau schwanger mit ihr werden.


Freier Wille und Lebensplan der Seele

Wenn unsere Seele schon einen Lebensplan hat, bevor sie geboren wird, was passiert dann mit unserem freien Willen – haben wir ihn noch?

Doch, auch wenn es einen allgemeinen Lebensplan gibt, bedeutet das nicht, dass alle unsere Erfahrungen geplant sind, das ist überhaupt nicht den Fall.

Was wir als Seele planen, ist, welchen Ausdruck der Göttlichkeit wir erleben wollen, welche die Hauptereignisse unseres Lebens sein werden und was für einen Zweck dieses Leben hat.

Auf diese Art gibt es Ereignisse in unserem Leben, die wir nicht verpassen können, weil es vorher geplant war. Aber die meisten Erfahrungen, die wir sammeln, kommen aus unserem freien Willen.


Was passiert, wenn der Lebensplan der Seele schief läuft?

Bevor wir verkörpert werden, sind wir pure Seele und wir sind uns ganz sicher, dass wir den Lebensplan der Seele schaffen können, auch wenn unsere spirituellen Führer uns gesagt haben, dass es sein kann, dass es zu viel für das Ego sein könnte.
Wenn die Seele sich auf der physikalische Ebene verkörpert, vergisst sie, wer sie ist: pures Bewusstsein mit der Kraft, ihr Leben zu erschaffen.

In den ersten 6 Jahren unseres Lebens wird das Unbewusste Form annehmen und die Persönlichkeit wird sich entwickeln.
In diesem Prozess glauben wir, dass wir unser Ego sind, und nicht die Seele, was das Rezept für Unglücklichsein ist.
Einige Menschen haben sehr schlechte Erfahrungen und bekommen große psychische Probleme, wie Depressionen oder sie bekommen Krankheiten wie Krebs.

Was ist dann mit dem Lebensplan?
Solange die Seele sich erweitern und neue Erfahrungen sammeln kann, werden wir unser Leben weiter leben, auch wenn wir unglücklich sind.

Unsere geistigen Führer werden versuchen, uns zu helfen, aber sie dürfen nur einen Schritt nach vorne machen, wenn wir um ihre Hilfe bitten, sonst müssen sie unseren freien Willen respektieren.

Es gibt aber Ausnahmen. Wenn das Leben in Gefahr ist und der Lebenszweck noch nicht erreicht ist, werden sie einschreiten, auch wenn wir nicht nach ihrer Hilfe gefragt haben.

Das war der Fall mit Anita Moorjani, als sie fast am Krebs gestorben ist, oder sogar mein Fall, als ich 2010 eine grosse Depression hatte und fast mein Leben beendet hätte.

Nur in diesen Fällen können unsere spirituellen Führer uns helfen, ohne unseren freien Willen zu berücksichtigen.
Aber wenn der Mensch zu einem Punkt kommt, wo ihr Einschreiten gar nichts ändern wird, weil die Seele schon entschieden hat, das Leben zu beenden, wird der Lebensplan aufgegeben.

In diesem Fall wird die Seele zurück nach Hause gehen, wo sie sich noch einmal mit ihren spirituellen Führern treffen wird, und dann kann sie planen, sich noch mal zu verkörpern, um den Lebensplan zu beenden.

In Kürze…

Wir alle haben einen Lebensplan für unsere Seele, aber wenn sich die Seele einmal verkörpert hat, kann sie ziemlich einfach vergessen, wer sie ist (Göttlichkeit) und viele Jahre leiden, weil sie glaubt, dass sie das Ego ist.

Das einzige, was wir machen müssen, ist uns erinnern, dass wir nicht das Ego sind, sondern Licht und von hier aus, unsere Konditionierung ändern, damit wir den Lebensplan unserer Seele leben können.

Was ist deine Meinung dazu? Hinterlasse einen Kommentar, ich werde mich freuen, es zu lesen.